Zur Verleihung des Nobelpreises 1930 wurde Hans Fischer von seinen Labormitarbeitern eine Festschrift zum Geschenk überreicht. Diese Festschrift kann in digitalisierter Form als PDF heruntergeladen werden (2 MB). Zum Öffnen der Datei wird der Acrobat Reader benötigt (www.acrobat.com).

Festschrift der Mitarbeiter zur Verleihung des Nobelpreises 1930 (DOWNLOAD)

Mit Freude und Stolz hat uns Schuler die Nachricht von der großen Ehrung, die unserem verehrten Lehrer zuteil wurde, erfüllt. Hat nun doch auch die internationale Welt der Wissenschaft damit den Ausdruck der Anerkennung und des Dankes für seine wahrhaft große Leistung und sein unermüdliches Schaffen gefunden.

Es drängt uns in dieser Feierstunde unserem Lehrer herzlichst Glück zu wünschen. Mehr aber noch möge uns gestattet sein, die Gelegenheit wahrzunehmen und die Gefühle der Dankbarkeit zu bekunden, die uns bewegen.

Die Dankbarkeit für das, was uns der Lehrer als Wissenschaftler übermittelte, für die fast unbegrenzte Geduld und Nachsicht, mit der er unseren Ungeschicklichkeiten und Schwierigkeiten zu begegnen half. Aber auch die stille Dankbarkeit für die stets gütige Teilnahme an dem rein persönlichen Geschick eines jeden von uns. Wie mancher von uns hat durch seinen Rat und seine Hilfe neuen Mut und neue Ziele in dunklen trostlosen Tagen gefunden. Gerade diese Einheit von Wissenschaftlicher Größe, pädagogischem Können und hervorragendem Menschentum ist es, die uns durch unserem Lehrer zum beglückenden Erlebnis wurde, das unsere Entwicklung und Bildung entscheidend beeinflußt und gefordert hat. So sind wir alle unserem hochgeschätzten Lehrer für alles was. wir durch ihn empfangen und gelernt haben, in tiefer Dankbarkeit verbunden.

Diese kleine Festschrift aber soll einige Episoden und Ereignisse festhalten, zur Erinnerung an diesen bedeutsamen Tag und an unsere schöne und unvergeßliche Studienzeit im Laboratorium Hans Fischer’s.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.